Renate Eisfelder-Seitz


Renate Eisfelder-Seitz

Renate Eisfelder-Seitz wurde 1950 in Schwerin geboren. Die Schuljahre verbrachte sie in Trier. Ein Studium mit Schwerpunkt in analytischer Chemie schloss sie an einer technischen Fachschule in Wiesbaden ab. Danach arbeitete sie mehrere Jahre in der Qualitätskontrolle eines großen pharmazeutischen Unternehmens in Berlin.

Durch famili√§re Umst√§nde kam Renate Eisfelder-Seitz nach Goslar, zog zwei Kinder gro√ü und entwickelte das Reisen und das Schreiben dar√ľber zu ihren Hobbys.

Bisher veröffentlicht:

Entdeckung eines wunderbaren Landes

Im Iran wanderte Renate Eisfelder-Seitz auf kulturhistorischen Spuren, besuchte einzigartige Paläste und Gärten, die nicht nur wie das Paradies von Erden wirken, sondern auch von der UNESCO als Welterbe anerkannt wurden. Sie tauchte tief in die jahrtausendealte Geschichte des Landes ein und ließ sich von der abwechslungsreichen Landschaft und von den gastfreundlichen Iranern verzaubern.

Ihre Eindr√ľcke h√§lt sie in dem bildreichen Reise in den Iran fest. Die Lekt√ľre wird jedem gefallen, der mehr √ľber das Land, dessen Bewohner und dessen Kultur erfahren m√∂chte und der bereit ist, manche Vorurteile neu zu √ľberdenken.

Länderhandbuch Spezial-Autoren im MANA-Verlag